Beratungshotlines: +49(0) 89 4444 679 250 | +43(0) 732 272 88 00

Kostenloser Versand ab EUR 90,- Bestellwert • 30 Tage Rückgaberecht • Kostenloser Rückversand

Unsere Faszien

Bis vor einigen Jahren wurde das weiße Material um die Muskeln, Knochen, Gelenke, Organe, … einfach weggeschnitten, dem wurde keine weiter Beachtung geschenkt. Aktuell schenkt man ihnen jedoch größte Aufmerksamkeit – fast jeder hat irgendwann irgendwo schon mal etwas davon gehört.

Was sind Faszien überhaupt?

Ein gutes Beispiel sind die weißen Fasern bei einem Stück Fleisch – das sind Faszien. In unserem Körper halten Sie so einiges zusammen, eigentlich alles. Ohne Faszien würden wir nicht aufrecht stehen. Die Faszien ziehen sich Spinnennetzartig durch unseren ganzen Körper. Unsere Sehnen und Bänder auch Knorpel sind Faszien Material. Unsere Organe sind umschlossen von Faszien um am richtigen Ort zu bleiben. Unsere Muskulatur, unser kompletter Bewegungsapparat funktioniert über die Kommunikation in den Faszien.
Bemerkenswert, das diesen Faszien – es scheint das alles nur über Sie läuft - so lange keine Aufmerksamkeit geschenkt wurde. Aktuell sieht es so aus, als wäre dieses weiße Material das Wichtigste überhaupt in unserem Körper.

Warum ist es wichtig meine Faszien zu „behandeln“?

Faszien passen sich an. Wenn wir also jahrelang eine falsche Körperhaltung einnehmen und uns falsch bewegen, passt sich der Körper an. Faszien brauchen pflege, Sie wollen gut versorgt werden. Durch Bewegungsmangel, einseitige Ernährung und falsche Haltungen werden die Faszien spröde, verkleben und verdicken. Das Verletzungsrisiko steigt, Schmerzen vor allem im Bereich Rücken, Nacken und Knie sind die Folge. Was also tun um geschmeidig zu bleiben?
Faszien wollen in die Länge gezogen werden. Durch klassische Stretches können wir hier schon einiges bewirken. Wichtig ist dabei, dass wir ganzheitlich strechen, z.B. die komplette vordere Körperlinie in die Länge ziehen, die komplette hintere Körperlinie und auch in die Rotation gehen.

Das allein reicht unsern Faszien jedoch nicht aus, Sie wollen auch noch punktuell angegangen werden. Hier werden wir zum Jäger auf der Suche nach Schmerzpunkten, hört sich nicht so schön an tut aber unglaublich gut wenn so ein Schmerzpunkt mal nachlässt. Wer seine Faszien gut pflegt wird belohnt – geschmeidige Faszien verleihen uns einen elastischen, gesunden Körper. Wir bleiben jung und beweglich, beugen Schmerzen vor und entwickeln ein gesundes Körperbewusstsein.

Wie starte ich meine Faszien Behandlung?

Am besten hast du einen Trainer deines Vertrauens und lässt dir direkt Übungen zeigen, die für dich wichtig sind. Andernfalls zeigen wir dir hier einen Plan mit 3 der wichtigen Bereiche:
- Behandle deine Faszien langsam, keine zu schnellen Bewegungen
- Bleibe jeweils 2 Minuten bei jeder Körperregion
- Rolle erst langsam über eine größere Fläche, suche dir einen Punkt auf dem du etwas bleibst
- Reize nicht die volle Schmerzgrenze aus, bleibe etwa bei 70%


Der 10 Minuten PLAN:

Trigger Dich frei - zu Hause und/oder im Büro mit der GRID.

Hinterlasse eine Antwort