Beratungshotlines: +49(0) 89 4444 679 250 | +43(0) 732 272 88 00

14 Tage Rückgaberecht • Kostenloser Rückversand

Der Weihnachtsmarkt ruft

Wir sind uns alle einig es ist Winter.

Was an manchen Orten durch Kälte und Schnee deutlich wird, sieht in anderen Teilen Deutschlands eher nach dem Herbstbeginn aus.

Doch eins haben wir alle gemeinsam. Die Weihnachtsmärkte locken mit viel süßem und deftigem Essen. Also muss Winter sein.

Für die gesundheitsbewussten Menschen ist ein Besuch des Weihnachtsmarktes nicht so einfach, wenn es um das Thema Essen und Trinken geht. Eine Tasse Glühwein kann mal schnell 250-300kcal bedeuten. Um das wieder zu verbrennen müßte man ca. 30min am TRX trainieren.

Welche Alternativen bietet uns der Weihnachtsmarkt, um nicht von einem schlechten Gewissen oder einer spannenden Hose geplagt zu werden?

Bleiben wir beim Glühwein. Eine leichte Alternative, wäre eine Tasse heißer Apfelwein oder Holundersaft. Beide liegen bei ca. 50kcal pro Tasse. Kommen wir zur Bratwurst mit Brötchen. 100g Bratwurst haben ca. 310kcal, ein Weißmehl Brötchen ca. 150kcal, Ketchup und Senf sind hier noch gar nicht dabei. Als Alternative würde hier ein Schweinebraten Brötchen passen. 100g Schweinebraten haben ca. 110kcal, lässt man das Brötchen weg, hat man einiges an Kalorien eingespart.

Gebrannte Mandeln sind auf jedem Weihnachtsmarkt der Renner. Jedoch hat eine 100g Tüte gebrannte Mandeln ca. 500kcal. Meine Alternative sind heiße Maronen. Hier liegt eine 100g Tüte bei ca. 200kcal, also 300kcal weniger.

Wer sportlich sehr aktiv ist und sich sonst gesund ernährt, darf natürlich auch einmal sündigen. Hier ist der entscheidende Faktor die Häufigkeit. Es ist ja Weihnachten und so eine extra Einheit Functional Training hat auch noch niemandem geschadet.

Genieße die Adventszeit und viel Spaß auf dem Weihnachtsmarkt!

Autor: Oliver Derigs

Hinterlasse eine Antwort