Menü

Trainingsropes

Rope Training – Wilde Seile als Trainingspartner

Mit dem Rope Training folgen immer mehr Sportbegeisterte einem ebenso herausfordernden wie effektiven Fitness-Trend aus den USA und lassen die Seile tanzen. Was zunächst recht einfach und harmonisch aussieht, ist ganz schön anstrengend und bringt auch geübte Profis bereits nach kurzer Zeit ins Schwitzen. Verwunderlich ist das nicht, handelt es sich beim Seiltraining mit dem „Battling Rope“ doch um ein intensives Ganzkörper- und Cardiotraining auf höchstem Niveau. weiterlesen

4 Artikel

4 Artikel

 

 

Im Gegensatz zu den geführten zweidimensionalen Bewegungen im Fitness-Studio bewegst Du bei den funktionellen Workouts mit dem Fitness Seil Deinen kompletten Körper. Insbesondere stärkst Du Deine Oberkörpermuskulatur – sprich den Rumpf, die Arme und die Schultern. Und das Beste ist: das Training ist nicht nur hocheffektiv, sondern auch gelenkschonend. Erfolgreiche Fußballvereine setzen die intensiv-herausfordernden Übungen mit den wilden Seilen mittlerweile als effizientes Kraft-Ausdauer-Training ein.

Wie genau funktioniert das Rope Training mit dem Fitness-Seil?

Das Tolle am Rope Training ist, dass Du eigentlich nichts falsch machen kannst. Vor Trainingsbeginn fixierst Du ein 10-20 Meter langes und relativ dickes Seil in der Mitte am Boden, an der Wand oder an einem Geländer. Dann nimmst Du die beiden Seilenden in die Hände und versetzt das Fitness Seil durch rhythmisches Auf- und Abbewegen Deiner Arme in Schwingungen. Eine gute Körperspannung sorgt dafür, dass Du Deine Bewegungen optimal unter Kontrolle hältst.

Wichtig ist, dass Du Dich am Anfang nicht überforderst. Gehen die harmonischen Wellen in ein unkoordiniertes Schlingern über, solltest Du eine Pause einlegen. Länge und Dickes des Seils bestimmen zudem den Grad der Herausforderung. So kann es beispielsweise ein 15 Meter langes Seil auf 17 kg bringen und Dir einiges an Kraft abverlangen. Als Neuling solltest Du deshalb mit einem kürzeren Seil – beispielsweise mit einer Länge von 9 Metern – üben.

Schwingen und Springen – abwechslungsreiches Seiltraining

Langweilig wird Dein Training mit dem Battling Rope garantiert nicht. Mit abwechslungsreichen Variationen und unterschiedlichen Techniken gestaltest Du Deine Übungen immer wieder neu und trainierst sowohl Deine Fitness und Deine Kraft als auch Deine Koordination. So kannst Du beispielsweise nicht nur gleichförmige, sondern auch alternierende Wellen erzeugen. Auch seitliche oder kreisende Wellenbewegungen sind möglich. Die Bewegungen kannst Du sowohl im Stehen als auch im Sitzen ausführen und mit Sprüngen kombinieren.

Für all diese Übungen bieten wir Dir hochwertige Seile – wie das TRX Rope und das Blackthorn Battle Rope – an, die durch eine besonders robuste Verarbeitung sicher gegen ein mögliches Ausfransen geschützt sind. Praktische Gummigriffe sorgen dafür, dass Dir die Seilenden optimal in den Händen liegen. Und für alle, die Ihr Training noch abwechslungsreicher gestalten möchten, haben wir auch das klassische Springseil mit individueller Längeneinstellung im Angebot. Entdecke auch weiteren tolle Trainingsutensilien, wie beispielsweise unsere Plyoboxen, Hanteln und Gewichte, Powerbänder, Massagerollen und -bälle und vieles mehr.